SENDENHORST

Das Baugebiet "Hagenholt-Nord"

Im Baugebiet "Hagenholt-Nord" sind bereits alle Grundstücke veräußert

 

Im schönen Münsterland, südwestlich der Kreisstadt Warendorf, liegt die Kleinstadt Sendenhorst, rund 20 km südöstlich von Münster und 20 km nördlich von Hamm.

Die Stadt Sendenhorst mit den Ortsteilen Sendenhorst und Albersloh hat etwa 13.500 Einwohner. In der Gemeinde gibt es mehrere Kindertagesstätten, zwei Grundschulen, eine Montessori Sekundarschule und eine Realschule. Andere weiterführende Schulen befinden sich in Ahlen, Warendorf und Münster.

Viele Freizeit- und Erholungsangebote, wie ein Hallenbad, drei Tennisanlagen, eine Reithalle, Turnhallen, Spiel- und Bolzplätze stehen zur Verfügung.

Die Anbindung an das Straßennetz erfolgt über die Landesstraßen L 520, L 586, L 811 und L 851. Die Orte Ahlen, Beckum, Warendorf und Münster sind somit schnell zu erreichen. Die nächstgelegenen Auffahrten zu den Bundesautobahnen (A1 - Ascheberg und A2 - Beckum) liegen jeweils rund 18 km entfernt.

Das Baugebiet "Hagenholt Nord"

Zwischen dem bestehenden Wohngebiet Hagenholt und der südlichen Randlage von Sendenhorst entsteht das attraktive Baugebiet "Hagenholt-Nord".

Verkauft werden östlich der Straße „Südtor“ auf Höhe der gegenüberliegenden „Heinrich-Essen-Straße“ in nur 500 m Entfernung zum Ortskern etwa 50 Baugrundstücke ohne Architekten- und Bauträgerbindung.

Die ländliche Umgebung bietet eine hohe Wohnqualität und ermöglicht eine naturnahe Freizeitgestaltung.

Die Bebauung richtet sich nach den Festsetzungen des Bebauungsplans Nr. 48 „Hagenholt Nord“ der Stadt Sendenhorst.

Die Grundstücksgrößen liegen zwischen 406 m² und 663 m², die Grundstückskaufpreise zwischen rund 77.300 Euro und 130.300 Euro (inklusive Grundstücksanschlüssen für die Entwässerung, Teilungsvermessung und für den Frischwasser-Netzkostenbeitrag).

Über die einzelnen Bauplätze können Sie sich mit Hilfe unseres interaktiven Aufteilungsplanes informieren.